Willkommen bei der IGR Bürgerhaus

Seit über 30 Jahren ist die IGR Bürgerhaus im Rheiner Karneval aktiv. Im Jahre 1978 wurden Josef Heßling und seine Frau Anni KUR- und Stadtprinzenpaar der Stadt Rheine. Josef Heßling, ein viel zu früh verstorbener Großer des Rheiner Karnevals, war seinerzeit gern gesehener Gast in einer kleinen Kneipe im Märchenviertel, der Ritterklause: Hier entstand so etwas wie die erste, noch inoffi zielle Residenz des Prinzenpaares. Schließlich wurde die Idee geboren, dass sich die Gäste der Ritterklause auch am Rosenmontagsumzug beteiligen.

Seit dieser Zeit ist die IGR Bürgerhaus bei allen Rosenmontagsumzügen mit Wagen und Fußgruppe vertreten gewesen. Die Besonderheit: Wagen, die komplett aus Papierrosen gemacht werden. Hochrechnungen ergaben, dass 2008 die 150.000. Rose verarbeitet wurde. Spätestens im Oktober wird das Motto festgelegt. Die Damen im Verein machen dann die Rosen, die Männer biegen Eisen und Draht, hämmern und sägen.
Die IGR Bürgerhaus ist dabei ein Karnevalsverein für alle Generationen: So setzte sich die Fußgruppe beim letzten Umzug zusammen aus Aktiven von 8 bis 80 Jahren! Die IGR Bürgerhaus hatte das Vergnügen, mit Anne und Töns Düvel, Regina und Uwe Heinze und Marlis Honig und Stefan Roß gleich dreimal das KUR- und Stadtprinzenpaar aus eigenen Reihen zu stellen. Wer arbeitet, soll auch gesellig sein.

Im November wird beim närrischen Frühschoppen in Anwesenheit der KUR-Gesellschaften und des KUR- und Stadtprinzenpaares das Vereinsprinzenpaar proklamiert: seit 2004 ebenfalls im Märchenviertel in der Gaststätte Bürgerhaus, einem wichtigen Bestandteil des Vereinsnamens. Weiberfastnacht und Rosenmontag werden dort ebenfalls groß gefeiert. Das traditionelle Fischessen am Aschermittwoch beendet die Session. Seit 1993 ist die IGR Bürgerhaus Mitglied der KUR und nimmt rege an ihrem Geschehen teil: Veranstaltungen anderer Gesellschaften und Termine der KUR werden mit manchmal sehr großen Abordnungen besucht. Die IGR Bürgerhaus zählt rund 30 aktive Mitglieder – weitere sind gern gesehen im Bürgerhaus …